Menstruationstasse für deine Tage

Teile den Text mit deinen Mädels

Menstruationstasse: Der BlogHey! Schön, dass du da bist & willkommen auf dem Blog rund ums Thema Menstruationstasse!

Hier findest du alles Wichtige über den neuen Trend, der gerade die Welt erobert (nagut: Die deutschsprachige Welt, denn in anderen Ländern sind die Tassen längst Kult).

Wir teilen unsere Erfahrungen, stellen die besten Menstruationstassen vor, ziehen einen Vergleich und geben dir wichtige Tipps vor dem Kauf.

Natürlich zeigen wir dir aber auch, wie du die kleinen Helfer deiner Erdbeerwoche richtig faltesteinsetzt, wieder entfernst und reinigst.
In unserem Forum triffst du andere Mädels, die sich gerade auch mit der Frage rumschlagen: Soll ich die Menstruationstasse auch mal probieren?

Erwischt? Na dann bist du hier genau richtig! 🙂



Mache den Test: Finde heraus, welche Menstruationstasse zu dir & deinem Körper passt!

Alle Menstruationstassen im Vergleich:

HerstellerLunetteMelunaLadyCupDivaCup
LogoLunetteMelunaLadyCupDivaCup2
Empfehlung100%100%99%99%
Besonderes?Mittlerer Härteaus Deutschlandverschiedene StieleLängster Cup
Mehrere Größen?Ja, 2Ja, 4Ja, 2Ja, 2
Ø (kleine Größe)46mm41mm40mm43mm
Volumen (kleine Größe)24ml20ml21,2ml20ml
TestberichtTestberichtTestberichtTestberichtTestbericht
Preisab 23,90€ab 16,90€ab 24,99€ab 22,99€
BestellenPreis prüfenPreis prüfenPreis prüfenPreis prüfen
HerstellerMoonCupYuuki CupAvaLoonaCozy Cup
LogoMoonCupYuukiAvaLoona smallCozy Cup small
Empfehlung95%95%95%94%
Besonderes?von Vegan Societyploppt weich aufkurzer Stielverschiedene Stiele
Mehrere Größen?Ja, 2Ja, 2Ja, 2Ja, 2
Ø (kleine Größe)43mm42mm44mm40mm
Volumen (kleine Größe)25ml20ml15ml15ml
TestberichtTestberichtTestberichtTestberichtTestbericht
Preisab 21,90€ab 18,99€ab 18,90€ab 12,90€
BestellenPreis prüfenPreis prüfenPreis prüfenPreis prüfen

Unsere Praxistipps zur Menstruationstasse im Video:

Die 16 wichtigsten Fragen zur Menstruationstasse für dich beantwortet:

Wenn du erst vor kurzem über diese tolle Alternative für deine Tage gestoßen bist, hast du sicher einige Fragen, oder? 🙂

Zwar haben wir zu den wichtigsten Themen auf diesem Blog ausführliche Artikel und Videos. Dennoch möchten wir dir hier die 16 wichtigsten Fragen zur Menstruationstasse auf einen Blick kurz beantworten:

Menstruationstasse: Wichtige Fragen

1.Was ist eine Menstruationstasse?

Die Menstruationstasse ist ein becherförmiger Auffangbehälter für Menstruationsblut (genaue Definition hier). Sie ist eine Alternative zu Binden und Tampons – und zwar inzwischen die beliebteste!

Denn die Menstruationstasse saugt – anders als Binden und Tampons– die Flüssigkeit nicht auf, sondern speichert sie in der Tasse, unzwar bis zu 12 (!) Stunden. Danach wird die Tasse entnommen, entleert, gereinigt und du kannst sie wieder neu verwenden.

Anleitung einer Menstruationstasse
Grafik: www.menstruationstasse.webstores.ch

2.Wer hat die Menstruationstasse erfunden?

Die Menstruationstasse wurde bereits Anfang der 30er Jahre entwickelt. Patentiert wurde sie jedoch erst im Jahr 1937 von der amerikanischen Künstlerin Leona Chalmers („Chalmers Cup“).

3.Seit wann gibt es die Menstruationstasse?

Die erste Menstruationstasse, die auf den Markt gebracht wurde und Erfolg hat, war im Jahr 1987 die „The Keeper“ Cup aus den USA. Sie besteht aus Hartgummi und ist immer noch erhältlich. Die erste Menstruationstasse aus Silikon war die MoonCup.

4.Wie lange hält eine Menstruationstasse?

Die Hersteller garantieren, dass du die Menstruationstassen bis zu 10 Jahren verwenden kannst. Die LadyCup legt noch eins drauf und ist bei richtiger Pflege bis zu 15 Jahren haltbar. Die meisten Mädels tauschen sie allerdings schon früher aus, nach 5 Jahren circa.

5.Was sagen Mädels über ihre Erfahrung mit Menstruationstassen?

Die Mehrheit der Mädels sind von der Menstruationstasse begeistert. Viele Mädels berichten davon, dass sie anfangs viel Geduld aufbringen mussten, bevor die Tasse zum ersten Mal richtig saß. Die Übung kommt in der Regel nach zwei Menstruationszyklen. Hier erfährst du mehr.

6.Ab wann kann ich eine Menstruationstasse verwenden?

Die Menstruationstasse kannst du mit dem Einsetzen deiner ersten Periode verwenden. Auch wenn du noch keinen Geschlechtsverkehr gehabt hast, kannst du die Menstruationstasse nutzen.

7.Wer benutzt Menstruationstassen?

Die Menstruationstasse wird von uns Mädels genutzt. Von der ersten Periode bis hin zu den Wechseljahren kann die Cup von jedem Mädel verwendet werden.

8.Was sagen Frauenärzte zu Menstruationstassen?

Das Thema ist in vielen Arztpraxen noch neu. Doch immer mehr Frauenärzte befassen sich mit Menstruationstassen und können diese als Alternative zu Tampon und Binden empfehlen.

9.Was ist die beste Menstruationstasse?

Darauf gibt es keine klare Antwort. Denn jede Menstruationstasse bringt ihre Vorteile und Nachteile mit sich. Wir haben dir hier die verschiedenen Modelle im Vergleich aufgeführt.

10.Welche Menstruationstassen-Größe ist die richtige?

Welche Größe die richtige für dich ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wenn du z.B. noch kein Kind entbunden hast, brauchst du ein anderes Modell als ein Mädel mit Kind. Schaue dir die verschiedenen Modelle in unserer Größentabelle an. So wirst du garantiert zu deiner passenden Cup finden.

11.Was kostet eine Menstruationstasse?

Die Menstruationstassen findest du für verschiedene Preise. So kannst du die CozyCup bereits für 12,90€ erwerben, während du die LadyCup mit 24,90€ erhältst. Für welche Tasse du dich entscheidest, solltest du jedoch nicht vom Preis abhängig machen.

12.Wie führe ich eine Menstruationstasse ein?

Zum Einsetzen der Menstruationstasse gibt es verschiedene Falttechniken. Es ist wichtig, die Ruhe zu bewahren und nicht in Panik zu geraten, sollte es nicht auf Anhieb klappen. Wir haben dir Tricks und Tipps zum Einsetzen der Menstruationstasse hier aufgeführt.

13.Wann sitzt die Menstruationstasse richtig?

Die Menstruationstasse sitzt richtig, wenn sie sich direkt vor dem Muttermund befindet und sie sich vollständig geöffnet hat. Dabei kannst du mit den Fingern kontrollieren, ob die Tasse richtig sitzt.

14.Wann ist die Menstruationstasse voll und was muss ich tun, wenn die Menstruationstasse voll ist?

Die Menstruationstasse muss nicht so oft gewechselt werden wir ein Tampon. Je nach Stärke der Menstruationsblutung sollte die Cup alle 3-12 Stunden geleert werden. Eine allgemeine Regel, wann die Tasse voll ist, gibt es nicht. Du wirst jedoch mit der Zeit ein Gespür dafür entwickeln, wann es soweit ist. Schaue dir hier unsere Tipps zum Entfernen der Menstruationstasse an.

15.Wo kann ich die Menstruationstasse kaufen?

Du kannst die Menstruationstassen am besten im Online Shop kaufen. Mittlerweile findest du auch Menstruationstassen im dm. Allerdings ist die Auswahl gering und du hast keine Vergleichsmöglichkeiten. Worauf du beim Menstruationstasse Kaufen zu achten hast, verraten wir dir hier.

16.Aus welchem Material besteht die Menstruationstasse?

Die Menstruationstasse besteht in der Regel aus medizinischem Silikon. Dieses Material ist schadstofffrei und löst keine Allergien aus. Es gibt jedoch auch Modelle aus TPE, Latex oder Kunststoff. Diese können jedoch Schadstoffe enthalten oder Allergien auslösen. Wir empfehlen dir daher, die Menstruationstasse aus medizinischem Silikon zu wählen.

Menstruationstassen haben viele Vorteile

Die meisten Frauen (wir auch) haben zunächst einen Bogen drum gemacht

Viele Mädels – wir eingeschlossen – haben lange Zeit (manche sogar jahrelang) einen großen Bogen um diese Helferlein der Tage gemacht, aus Berührungsangst.  Vielleicht hast du auch so Gedanken im Kopf, wenn du das liest, wie: Oh Gott, wie soll das denn bitte bei mir da reinpassen? Oder: Ich will mir da nicht unten rumspielen. Oder: Ich kenn diese Dinge nicht und weiß nicht, ob sie gut sind. Oder: Was, wenn ich sie danach nicht mehr rausbekomme?!

Das sind ganz normale Sorgen, die hatten wir auch. Witzigerweise sind aber die allermeisten Mädels, die die Menstruationstassen dann irgendwann aus irgendeinem Grund doch einmal ausprobiert haben, dabeigeblieben. Die meisten sind sogar richtig begeistert und wollen die Dinger nicht mehr hergeben. 🙂 Was wir im Bekanntenkreis oft hören oder auf anderen Blogs lesen, klingt dann ungefähr so (die folgenden Zitate haben wir aus den Kommentaren zum Thema im tollen Blog von Carina geborgt):

Was andere Mädels erzählen:

„Also ich nutze den Diva-Cup jetzt seit drei Monaten und ich geb das Teil nicht mehr her!
Ich finde, es lässt sich leicht einsetzen und ist total sicher (bei mir gabs noch nie ein Malheur – auch beim ersten Benutzen nicht).
Mir hatte es eine Freundin empfohlen und ich bin echt begeistert. Gerade auf Reisen ist es besonders praktisch. Aber auch Zuhause find ich es mittlerweile besser als Tampons. Die enthalten nämlich mitunter Bleichmittel – nicht so schön- und trocknen gerade gegen Ende der Tage „da unten“ auch alles aus. Und das macht dann anfällig gegen Hefepilze und den ganzen Spaß.
Fazit: ich kann es euch nur wärmstens empfehlen.“

„Ich kann die Meluna (Menstruationsbecher) wirklich weiter empfehlen. Ich benutze nix anderes mehr – auch nicht im Alltag. Es braucht zwar  etwas Übung, aber nach ein paar Tagen klappt alles ganz gut. War damit schon auf dem Jakobsweg, … für mich tausend Mal besser, als ein Vorrat an Tampons mitzunehmen“

 „Es ist sehr traurig, dass ich diese tolle Erfindung nicht eher kannte und mich dann nicht eher getraut habe, sie auszuprobieren (habe bestimmt zwei Jahre gewartet, bis ich eine bestellt habe…) wenn ihr noch keine habt: Zögert nicht, probiert es aus! Ihr könnt bei Nichtgefallen (warum auch immer) ja immer wieder zu Tampon & co. Zurückkehren).

Nicht nur auf Reisen ist die Moon-Cup meiner Meinung nach die bessere Alternative! Es ist vieeeel billiger (einmal gekauft und ewig benutzt)…rechnet mal hoch wie viel ihr in eurem Leben bisher für Tampons/Binden/Slipeinlagen ausgegeben habt. Die Mooncup hält viel mehr aus und bis sie randvoll ist, läuft wirklich NICHTS aus. Und noch was: Falls ihr zu starken Unterleibsschmerzen neigt, nehmt immer genug Schmerzmittel mit unterwegs.“

Je doller man seine Tage hat, desto besser ist das Ding, denn es nimmt vielmehr auf, als das dickste OB, welches ich schonmal halbstündlich wechseln musste, die Tasse blieb selbst bei schlimmsten Blutungen locker 2 Std. drin.“

Peinlich? Das Thema beschäftigt die halbe Weltbevölkerung 😉

Ihr seht also, Mädels, das Thema muss uns nicht peinlich sein! Wir waren anfangs auch echt kritisch, doch lieben die kleinen Teile nun auch, nachdem wir die – manchmal typischen – Anfangsschwierigkeiten überwunden haben (nicht immer passt die Menstruationstasse gleich so, wie es sein sollte).

Eine ausführliche Anleitung für die „ersten Gehversuche“ haben wir dir hier übrigens aufgeschrieben. Wichtig ist vor allem, dass ihr euch etwas Zeit lasst, mit der Tasse zu üben und euch nicht unter Druck setzt, dann klappt es bei den aller-allermeisten auch bald. Seid gut zu euch und bleibt entspannt, und lacht z.B. mal über dieses witzige Video zum „Battle“ Tampon vs. Menstruationstasse.

Was gewinnst du durch Menstruationstassen? Mehr Freiheit, mehr Entspannung, mehr Geld, mehr Umweltschutz, mehr Spaß während deiner Tage!

Menstruationstasse: Der tolle Helfer für deine Tage

14 Vorteile von Menstruationstassen: 

Wir haben uns mal schlau gemacht, umgehört und gesammelt, welche Vorteile die Menstruationstassen alle haben – und das ist echt ne Menge:

  1. Anders als Tampon und Binden, wurde die Tasse bislang nie mit TSS, dem Toxischen Schocksyndrom, in Verbindung gebracht
  2. Die natürliche Scheidenflora bleibt uns erhalten, denn die Menstruationstasse trocknet sie nicht aus und absorbiert nicht, wie es ein Tampon z.B. tut
  3. Die Tassen sind umweltfreundlich, da sie aus medizinischem Silikon sind und frei von Latex, Plastik etc. und zudem wiederverwendbar, du produzierst also nicht so viel Müll
  4. Menstruationstassen sammeln dein Blut bis zu 12 Stunden lang, das ist echt super lang und heißt, du musst sie viel seltener leeren, als du Tampons/Binden wechselst
  5. Viele Mädels, die wir kennen, müssen ihre Tasse nur einmal morgens und einmal abends leeren, aber das ist natürlich von der Blutung abhängig
  6. Sie geben dir eine ganz neue Freiheit. Wahrscheinlich wirst du die Tasse nach einiger Zeit fast gar nicht mehr bemerken, so geht es uns zumindest und vielen anderen Mädels auch
  7. Auf Dauer ist das Leben günstiger damit, denn du kannst die Menstruationstasse immer wiederverwenden im Gegensatz zu Tampons oder Binden (wusstest du eigentlich, dass Frauen in den fruchtbaren Jahren an die 10.000 Tampons oder Binden benutzen?! Wahnsinn, oder?)
  8. Die Tassen sind komplett geruchsneutral und nicht sichtbar, du kannst damit also auch problemlos schwimmen, in die Sauna oder zum Sport gehen, sie sind total diskret
  9. Einige Mädels, die ihre Tage ziemlich doll haben, haben uns erzählt, dass sie begeistert sind, da die Tassen mehr Blut aufnehmen als das dickste OB und viel seltener entleert werden müssen (die OBs mussten sie in den schlimmsten Phasen alle halbe Stunden wechseln)
  10. Du brauchst dir nie wieder Sorgen zu machen, ob du genügend Einmal-Produkte da hast, vor allem vor Reisen
  11. Die Menstruationstasse kann auch verwendet werden, wenn du zugleich eine Kupferspirale oder einen Verhütungsring trägst
  12. Du musst deinem Körper die Pille nicht antun (denn das ist ja oft die Überlegung vor Reisen, die Pille durchgehend zu nehmen)
  13. Menstruationstassen sind zudem platzsparender als Tampons (besonders unterwegs & auf Reisen natürlich)
  14. Eine der Marken spendet pro verkauftem Exemplar zudem eine Tasse nach Afrika für Mädchen dort, die sich die Tassen nicht leisten können und bislang während ihrer Tage der Schule fernbleiben mussten

 

Blogverzeichnis

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Teile den Text mit deinen Mädels