Menstruationstasse Anwendung: Eine Schritt für Schritt-Anleitung

Teile den Text mit deinen Mädels

Menstruationstasse Anwendung: Wir helfen

Du suchst nach einer Anleitung, die dir bei der ersten Menstruationstasse Anwendung hilft? Dann bist du hier genau richtig!

Mit unserer Hilfe gelingt es dir im Handumdrehen, die Menstruationstasse so einzusetzen, dass sie auch sitzenbleibt und kein unangenehmes Tragegefühl auslöst.

Wir nehmen dich vom Falten der Menstruationstasse bis hin zum Menstruationstasse Entfernen an die Hand und zeigen dir, worauf es bei der Menstruationstasse Anwendung ankommt.

Außerdem liefern wir dir mit unserer Menstruationstasse Anleitung verschiedene Tipps und Tricks, mit denen du die Menstruationstasse problemlos einsetzen kannst. Auch in unserem Video zur Anwendung der Menstruationstasse bieten wir dir einen roten Faden.

Erste Menstruationstasse Anwendung

Bevor es zum Ernstfall kommt, sprich du deine Tage hast und die Tasse nutzen möchtest, empfehlen wir dir vorab einen Trockengebrauch. Das heißt, du übst solange, bis die Tasse richtig sitzt. So bist du für den Ernstfall gut vorbereitet und es kann nichts schiefgehen. Du wirst sehen, dass du die Tasse gar nicht bemerken wirst, sobald sie erstmal richtig sitzt!

Vor der ersten Anwendung der Menstruationstasse solltest du den Becher auskochen. Hierzu legst du ihn einfach in einen Topf mit gekochtem Wasser. Du kannst den Becher für bis zu 20 Minuten darin auskochen. Diesen Vorgang kannst du vor und nach deinen Tagen wiederholen. Während deinen Tagen ist es nicht notwendig, dass du die Tasse auskochst. Hier reicht ein kurzes Ausspülen der Menstruationstasse.

Checke die Luftlöcher

Damit die Tasse allerdings jederzeit gut sitzt, solltest du die Luftlöcher regelmäßig checken. Denn sie sorgen für den Unterdruck, der die Tasse perfekt sitzen lässt. Sind die Löcher allerdings verstopft, kann es sein, dass die Tasse sich zwar entfaltet, aber keinen Halt findet. Schaue dir auch an, was du bei der Anwendung mit der Meluna Menstruationstasse zu beachten hast.

Wir sind alle keine Zauber-Hexen und daher brauchen wir bei der ersten Anwendung mit der Menstruationstasse etwas Zeit, damit sie ordentlich sitzt. Bleib immer ruhig und verliere nicht die Geduld. Denn bis die Tasse erstmal richtig sitzt, können schon ein paar Tage oder Wochen vergehen.

Wenn es nicht auf Anhieb klappt, probiere es am nächsten Tag nochmal. Manchmal hilft es, eine Nacht darüber zu schlafen. Um die Menstruationstasse nicht nur bei der ersten Anwendung richtig einführen zu können, können dir verschiedene Falttechniken helfen.

Die richtige Falttechnik

Um die Menstruationstasse einfach und schnell einzuführen, solltest du dir die passende Falttechnik aussuchen. Schaue dir unsere Falttechniken einfach hier im ausführlichen Artikel an und suche dir deine Lieblingstechnik aus.

Eine der einfachsten und bekanntesten Techniken ist die hier drunter abgebildete C-Faltung (oder auch „Herz“-Faltung).

Menstruationstasse Anwendung

Doch wie findest du die richtige Falttechnik? Es ist eigentlich ganz einfach. Du musst dich nur ein bisschen durch die verschiedenen Techniken ausprobieren. Wenn du bei einer Technik das Gefühl hast, dass sie nicht nur einfach ist, sondern die Menstruationstasse sich auch öffnet und gut anpasst, hast du deine Falttechnik gefunden! Glückwunsch! 🙂

Die Tasse sollte dabei oben an der Scheidenwand anliegen, damit sie komplett dicht ist. Probiere auch im Gehen, Stehen und Sitzen aus, ob du die Tasse spürst. Kannst du dich „frei“ bewegen, sitzt die Tasse! Natürlich ist es auch wichtig, dass nichts ausläuft. Das ist ja der eigentliche Zweck des Menstruationsbechers. Wenn dich im Übrigen der Stiel stört, kannst du ihn einfach mit einer Schere kürzen.

Menstruationstasse Anleitung

Wir möchten dir mit unserer Menstruationstasse Anleitung eine kleine Hilfe sein. Daher zeigen wir dir Schritt für Schritt auf, was du bei der Menstruationstasse Anwendung zu beachten hast und welchen Schritt du zuerst machst. Außerdem kann dir sicher auch unser Video zur Menstruationstasse Anwendung helfen.

Schritt 1: Vom Falten bis zum Einsetzen

Bevor du die Menstruationstasse einsetzt, solltest du sie mit Wasser befeuchten. Du kannst auch etwas Gleitgel nutzen, das du aber nur für deine Vagina verwenden solltest, da die Tasse ansonsten zu glitschig wird. Setze oder stelle dich bequem hin (wir empfehlen die Hocke) und versuche nun, ob du die Menstruationstasse einsetzen kannst.

Du faltest hierfür den Becher mit der von dir ausgewählten Falttechnik und setzt ihn in deine Vagina. Sollte es nicht sofort klappen, sprich sich die Menstruationstasse während der Anwendung nicht entfalten, greife zum Stiel und schiebe die Tasse auf und ab. Zudem kann es helfen, die Tasse am Rand zu fassen und sie etwas zu drehen. Wichtig ist hierbei zu jeder Zeit, dass du ruhig und gelassen bleibst.

Schritt 2: Ist die Tasse aufgegangen?

Gut, die Tasse ist nun drin und du hast das Gefühl, dass sie sitzt. Doch ist dem wirklich so? Um sicherzugehen, dass die Menstruationstasse ordentlich sitzt und somit nichts auslaufen kann, solltest dies prüfen! Dazu kannst du mit dem Zeigefinger an den Rand der Menstruationstasse entlangfahren.

Fühlt sich alles rund an, hat sich die Tasse entfaltet. Wenn sie sich oval anfühlt, sitzt sie eventuell nicht richtig. Hole sie also noch mal raus und probiere es von vorne. Doch wie holst du die Tasse eigentlich wieder raus?

Schritt 3: Menstruationstasse entfernen

Stimmt, irgendwie müssen wir die Tasse ja auch wieder entfernen. Wenn du die Menstruationstasse entfernen möchtest, ist das gar nicht so schwer. Du greifst zum Stiel und ruckelst ihn einfach nach vorne. Ziehe aber nicht zu stark! Normalerweise sollte dies die Tasse sich auf diese Weise leicht lockern.

Wenn der Becher nun weit genug vorne ist, fasse ihn unten an und drücke ihn zusammen. Dadurch sollte sich das Vakuum lösen. Wenn es nicht klappt, kannst du mit deinem Finger nachhelfen, indem du zwischen Scheidewand und Menstruationstasse greifst.

Falte die Tasse nun etwas, um sie herausziehen zu können. Du kannst auch den hinteren Rand nach oben schieben. So bewirkst du, dass der Anfang der Tasse herausgleitet.

Wenn du übrigens befürchtest, dass die Tasse zu voll ist, kannst du sie auch unter der Dusche entfernen. Die Menstruationstasse ist in der Regel aber genauso zu entfernen wie auch Tampon oder Binde. Gehe bei dem Menstruationstasse Entfernen langsam vor, um Schmerzen zu vermeiden.

Schritt 4: Menstruationstasse reinigen

Wir haben in unserer Menstruationstasse Anleitung ja bereits erwähnt, dass die Menstruationstasse vor und nach deinen Tagen regelmäßig mit kochendem Wasser gereinigt werden sollte. Tipps zum richtigen Reinigen findest du hier.

Natürlich ist es auch wichtig, die Menstruationstasse während deiner Tage zu pflegen. Hierzu reicht es, wenn du die Tasse alle paar Stunden entleerst und ausspülst. Es reicht vollkommen aus, die Tasse mit etwas Wasser auszuspülen. Einige Mädels machen dies nur morgens und abends, andere müssen öfter ran.

Generell können alle Menstruationstassen, so auch die Ladycup oder Meluna, bis zu einer Dauer von 12 Stunden ohne Entleerung getragen werden. Klicke hier, um mehr zur Ladycup Anwendung zu erfahren.

Menstruationstasse Anwendung im Video

 Du willst mehr zur Anwendung der Menstruationstasse erfahren? Wir erklären dir in unserem Video die Anwendung der Menstruationstasse haargenau! Klicke hier, um zum Video zu gelangen.

Teile den Text mit deinen Mädels