Menstruationstasse: Gibt es Nachteile? Das sagen wir

Teile den Text mit deinen Mädels

Immer mehr Mädels schwören auf die umweltschonende und preiswerte Menstruationstasse. Sie trocknen unsere Schleimhaut nicht aus und verzichten auf Stoffe, die Allergien auslösen können. Zudem bieten sie uns trotz Erdbeerwoche auf Reisen grenzenlose Flexibilität.

Doch die Tasse muss doch auch eine Schattenseite haben – oder? Wir haben uns dieser Frage gestellt und geschaut, ob die Menstruationstasse neben ihren tollen Vorteilen auch Nachteile mit sich bringt – und wenn ja, welche Nachteile.

Der Anblick bringt gewisse Menstruationstassen-Nachteile

Nicht der Anblick der Tasse an sich ist gemeint. Denn die Tasse wird in dem hygienischen Silikon in mehreren Farben zur Verfügung gestellt. Für viele Mädels ist es eher ungewohnt, sich Menstruationsblut und -flüssigkeit genauer anzuschauen. Doch genau das wird mit der Menstruationstasse unumgänglich sein.

Denn beim Entfernen der Tasse müssen wir uns der blutigen Tatsache stellen und das ist für viele Mädels unter uns nicht das Leichteste. Wenn du allerdings deinem Körper gegenüber ein positives Gefühl mitbringst und keine Scheu hast, solltest du mit der Tasse gut zurechtkommen.

Das Format der Menstruationstasse

Es gibt unzählige Modelle der Menstruationstasse auf dem Markt. Von klein bis groß über transparent bis bunt ist alles dabei.  Doch eines bleibt immer gleich – die Form. Dies kann dem einen oder anderen Mädel etwas zu schaffen machen.

Denn es ist nicht immer leicht, die richtige Tasse zu finden. Hinzu kommt, dass das Material teils sehr hart ist und es sich daher nicht ordentlich falten lässt.

Pflege & Hygiene

Auch wenn der Aufwand gering ist, muss es dennoch getan werden. Die Tasse muss geleert und gereinigt werden und das kann schon mal zu einem größeren Akt werden. Zuhause ist dies in der Regel kein Problem. Dort hast du völlige Freiheit und Privatsphäre.

Doch was vielen Mädels zu schaffen macht, ist das Reinigen der Menstruationstasse in öffentlichen Toiletten. Schließlich kannst du den Cup dort nicht mal schnell im Waschbecken abspülen. Das bedeutet, dass du immer eine Wasserflasche dabeihaben solltest, mit der du die Tasse ausspülen und mit Toilettenpapier sodann auswischen kannst.

Gesundheitliche Nachteile in Verbindung mit der Menstruationstasse wurden übrigens noch nicht festgestellt. Du solltest lediglich auf die Hygiene in öffentlichen Toiletten besonders achtgeben und deine Hände vorab desinfizieren.

Teile den Text mit deinen Mädels