Menstruationstasse LadyCup für dich getestet

Teile den Text mit deinen Mädels

Menstruationstasse LadyCup

Mit der Menstruationstasse LadyCup gehören große Müllberge in deinem Badezimmer während deiner Periode nun der Vergangenheit an. Denn schon die LadyCup kann Binden und Tampons einwandfrei ersetzen.

Außerdem rentiert sich der Kauf dieses Menstruationsbechers schon nach den ersten vier Monaten. Dabei kann die Menstruationstasse LadyCup bis zu 15 Jahren gebraucht werden!

Der Hersteller arbeitet mit Gynäkologen zusammen und verwendet für die Herstellung in der Tschechischen Republik medizinisches Silikon. Die Tassen sind zu 100% frei von Weichmachern, Latex, BPA und anderen schädlichen Stoffen. Das garantiert das Unternehmen LadyCup auf seiner Internetseite.

Mit der Menstruationstasse LadyCup kannst du nicht nur Tanzen und Reisen, sondern auch alles andere tun, wonach uns Mädels halt so ist. Dabei musst du auf deine Tasse keinerlei Rücksicht nehmen. Das bestätigen auch die Mädels, die die LadyCup bereits getestet haben und über ihre Menstruationstasse LadyCup Erfahrungen im Netz erzählen.

Die Anwendung mit der Menstruationstasse LadyCup

Das Einführen der Menstruationstasse LadyCup geht leicht von der Hand und nach ein bisschen Übung sitzt der Becher perfekt, ohne dass etwas vorbeiläuft. Sollte es am Anfang etwas haken, kannst du den Becher am oberen Rand mit etwas Wasser oder ph-neutralem Gleitgel anfeuchten. Das hilft in den meisten Fällen direkt weiter.

Beim Einsetzen der LadyCup solltest du ganz entspannt bleiben. Auch wenn du hier ein paar Anläufe brauchst, ist es nicht tragisch. Das ist am Anfang ganz normal! Außerdem kann es sein, dass du die Tasse öfters drehen musst, bis sie richtig sitzt. Irgendwann wirst du ein Gefühl für die richtige Position entwickeln und dann gelingt es im Handumdrehen!

Wer Kontaktlinsen trägt, kennt das wahrscheinlich. Am Anfang trauen wir uns nicht, uns in die Augen zu fassen. Doch nach etwas Übung setzen wir die Linsen wie im Schlaf ein und wundern uns, wo damals das Problem lag.

Je entspannter du bist, desto leicht klappt’s

Wenn du nun die richtige Position gefunden hast, in der du entspannt bist (z.B. Hocke oder sitzend auf der Toilette), kannst du die Tasse mithilfe deiner persönlichen Falttechnik einführen. Die Tasse sitzt dabei nicht ganz so tief wie ein Tampon, sondern findet schon in der ersten Muskulatur des Beckenbodens seinen Platz.

Der Stiel der LadyCup sollte nicht mehr herausschauen, aber auch nicht zu weit drinstecken. Am besten ist es, wenn du erst mal eine „Trockenübung“ ausführst, bevor du wirklich mit dem Ernstfall (der Periode) startest. 😉

Dank der Luftlöcher, die sich am oberen Tassenrand befinden, entsteht ein Unterdruck, mit dem sich die Tasse an die Scheidenwand befestigt. Im Gegensatz zu anderen Menstruationstassen, wie der Meluna, besitzt die Menstruationstasse LadyCup relativ viele Luftlöcher.

Sobald sie voll ist, musst du die Menstruationstasse LadyCup natürlich entfernen und sie reinigen. Während der Periode kannst du einfach etwas kaltes Wasser durchlaufen lassen. Zwischen den Perioden solltest du die Tasse ordentlich auskochen. Mehr zum Entfernen der LadyCup findest du hier.

In welchen Farben kannst du die Menstruationstasse LadyCup kaufen?

LadyCup hat als Hersteller von Menstruationstassen die ersten bunten Tassen auf den Markt gebracht. Zuvor gab es zwar schon einige Modelle verschiedener Hersteller, doch sie waren alle transparent.

Die Menstruationstasse LadyCup bietet insgesamt 13 bunte, knallige Farben an. Hier wirst du garantiert auch dein Lieblingsstück finden. Von Gelb und Rot über Pink und Lila bis hin zu Grün und Blau hast du die Auswahl.

Sollte dir das alles zu viel sein, kannst du natürlich auch das transparente Modell der Menstruationstasse LadyCup bestellen. Wenn wir die Menstruationstasse LadyCup kaufen, erhalten wir sie nicht nur in unserer gewünschten Farbe, sondern erhalten auch einen bunten Aufbewahrungsbeutel dazu.

Welche Größe der Menstruationstasse LadyCup bestellen?

Die Menstruationstasse LadyCup wird in zwei Größen hergestellt. Schaue dir die Details genau an und entscheide sodann, welches Modell am besten zu dir passt. So kannst du verhindern, dass die Menstruationstasse LadyCup zu groß oder zu klein für dich ist. Der Stiel lässt sich jederzeit kürzen.

Wir empfehlen dir, ihn Schritt für Schritt zu kürzen und nicht gleich komplett abzuschneiden. Das kann schnell schiefgehen! Schließlich willst du nach nur wenigen Tagen nicht wieder eine Menstruationstasse LadyCup kaufen müssen, oder?

Menstruationstasse LadyCup S

Menstruationstasse LadyCup klein

Die kleine LadyCup ist für Mädels bis 25 Jahre geeignet sowie für alle Mädels gedacht, die noch kein Kind entbunden haben. Dieses Modell ist kleiner als die Cups anderer Hersteller und wird isnbesondere jungen Mädels empfohlen.

Besonders sollten die Mädels die kleine Menstruationstasse LadyCup kaufen, die noch keinen Geschlechtsverkehr gehabt haben.

  • Fassungsvermögen: 21,2 ml
  • Durchmesser: 40 mm
  • Länge ohne Stiel: 46 mm
  • Stiellänge: 19 mm
  • Erhältlich: Hier:

Menstruationstasse LadyCup L

Menstruationstasse LadyCup groß

Die große Menstruationstasse von LadyCup wird allen Mädels ans Herz gelegt, die bereits Kinder entbunden haben und/oder über 25 Jahre alt sind.

  • Fassungsvermögen: 34,3 ml
  • Durchmesser: 46 mm
  • Länge ohne Stiel: 53 mm
  • Stiellänge: 13 mm
  • Erhältlich: Hier:

Menstruationstasse LadyCup Erfahrungen

Was sagen die Mädels im Netz, die bereits die ersten Menstruationstasse LadyCup Erfahrungen machen durften? Wir haben für dich recherchiert und haben dabei besonders positive Meinungen sammeln können. Doch wir haben auch Mädels gefunden, die ihre Probleme mit der LadyCup hatten und dies in Menstruationstasse LadyCup Erfahrungen wiedergeben.

So berichtet ein Mädel davon, dass sowohl Menstruationstasse LadyCup S als auch LadyCup L nicht gepasst hätten und undicht waren. Bei anderen Mädels hingegen klappte es nach den ersten Versuchen wunderbar und sie möchten auf die LadyCup gar nicht mehr verzichten:

„Ich bin mit meiner LadyCup in Grösse L mehr als zufrieden. Am Anfang braucht es etwas Übung, aber schon beim zweiten Zyklus hatte ich den Dreh raus.“

Wie du siehst, gehen die Meinungen auch bei der LadyCup auseinander. Dennoch ist die herrschende Meinung zu der Menstruationstasse überwiegend positiv und viele sind am Anfang einfach nur skeptisch.

So berichten Mädels davon, dass sie sich mit der LadyCup nach anfänglicher Skepsis nun mehr als wohl fühlen und kaum noch Regelschmerzen haben.

Fazit

Wenn du dich für den Kauf der Menstruationstasse LadyCup entscheidest, wirst du garantiert nichts falsch machen. Nicht nur die große Auswahl an Farben und Mustern hat uns mitgerissen, sondern besonders die langjährigen Erfahrungen des Unternehmens in diesem Bereich. Die Cups werden mit medizinischem Silikon hergestellt, das sehr weich und biegsam ist.

Sobald du den Dreh heraushast, willst du die LadyCup garantiert nicht mehr hergeben. So erging es zumindest uns und vielen anderen Mädels auch. Mache auch du die LadyCup zu einem täglichen Begleiter in deiner Handtasche und verzichte auf teure Tampons und Binden!

Falls du noch unsicher bist: Wir haben die beliebtesten Menstruationstassen mit ihren Größen und Eigenschaften direkt miteinander verglichen. Folge einfach dem Link im letzten Satz.

Dein Team von Menstruationstasse-Mädels

Teile den Text mit deinen Mädels